Über mich

Mein Name ist Christoph Arndt. Ich bin Yogalehrer, Bodyworker, Tänzer und Tanzlehrer. Mein Herz schlägt für die Contact Improvisation als ein einzigartiger, künstlerischer Ausdruck von Bewegung, Verkörperung und Spontanität in einem nie enden wollenden Spiel der Neugier und dem Aufeinandertreffen von physischen und intentionalen Realitäten.

Ich studierte in privaten Trainings mit Vega Luukkonen, Jörg Hassmann, Yaniv Mintzer, Tim O’Donnell und anderen. Ich bilde mich kontinuierlich bei internationalen Lehrern der Szene weiter und erforsche mein eigenes Material mit Gruppen in europaweiten Kursen seit Anfang 2018.

In meinen Stunden achte ich besonders auf den Genuss an der Bewegung, die Förderung des individuellen Ausdrucks und das Legen einer somatisch- kinästhetischen Grundlage als Basis für Leichtigkeit und Mühelosigkeit im Tanz.

Ich öffne Räume für Menschen, die sich stärker mit ihrem Körper verbinden wollen und Freude am physischen und sozialen Austausch mit anderen Tänzern haben.

Ich liebe an der Contact Improvisation, dass der eigentliche künstlerische Akt einzig im aktuellen Moment geschieht, welcher vergänglich und gleichzeitig immer wieder neu, spontan, überraschend und unvorhersehbar ist.